1. Teilnahmebedingungen
    Das Zahnärztliche Fortbildungsinstitut der Landeszahnärztekammer für Wien, kurz ZAFI, bietet Kurse und Seminare für Fachärzte der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Zahnärzte, Student:innen der og. Fachrichtung und Zahnärztliche Assistent:innen an.
    Die angebotenen Kurse oder Seminare sind an bestimmte Zulassungsbedingungen bzw. Zielgruppen gebunden, die in den jeweiligen Kurs- oder Seminarbeschreibungen angegeben sind. 
     

  2. Anmeldebedingungen
    Die Teilnahmeanmeldungen für Seminare und Kurse können ausschließlich über die Plattform der Webseite www.zafi.at erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Interessenten erhalten per E-Mail eine Bestätigung über die erfolgreiche Anmeldung, ab diesem Zeitpunkt ist die Anmeldung verbindlich.
    Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre persönlichen Daten, eine ggf. abweichende Rechnungsadresse und eine gültige E-Mail-Adresse an.
     

  3. Zahlung
    In Abhängigkeit des Kurses bzw. Seminars erfolgt die Zahlung entweder bereits im Zuge der Anmeldung oder per Banküberweisung. Die Rechnung wird gemeinsam mit der Anmelde-bestätigung per E-Mail versendet.
    Wenn der Kurs oder das Seminar eine Zahlung per Banküberweisung ermöglicht, ist der Saldo binnen 30 Tagen nach Erhalt ohne Abzug zu begleichen. Neben dem Namen des Teilnehmers/der Teilnehmerin ist die Kursnummer als Verwendungszweck anzugeben. Bei Mehrfachanmeldungen ersuchen wir Sie um separate Überweisungen.

    Bei Versäumnis der Zahlungsfrist behalten wir uns sowohl die gerichtlichen als auch die außergerichtliche Geltendmachung unserer Forderungen durch einen Anwalt oder ein Inkassobüro vor. Wir sind berechtigt, die dabei zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen und angemessenen Kosten zu verrechnen. 

    Die Anmeldung ist mit dem Einlangen auf die angegebene Kontoverbindung des ZAFI gültig, andernfalls die Anmeldung verfällt.
     

  4. Verhinderung
    Ist ein angemeldeter Teilnehmer am Besuch des Kurses oder Seminares verhindert, so kann ein Ersatzteilnehmer genannt werden, der die jeweils spezifischen Teilnahmevoraussetzungen erfüllt. Hierzu muss der angemeldete Teilnehmer seine Anmeldung über die Plattform der Webseite www.zafi.at unter Angabe der Nennung des Ersatzteilnehmers stornieren, der Ersatzteilnehmer muss sich sodann unter Angabe seiner persönlichen Daten zu diesem Kurs oder Seminar anmelden.
     

  5. Stornierung
    Eine Stornierung der Anmeldung erfolgt über die Plattform der Webseite www.zafi.at. Stornierungen bis 30 Kalendertage vor Kursbeginn sind kostenfrei möglich. Bei Stornierungen zwischen dem 29. bis einschließlich dem 7. Kalendertag vor Kursbeginn beträgt die Stornogebühr 50% der Kursgebühr. Bei Stornierungen zwischen dem 6. bis einschließlich 1. Kalendertag vor Kursbeginn 75% der Kursgebühr. Danach bzw. bei Nichterscheinen zum Kurs oder Seminar beträgt die Stornogebühr 100%.
     

  6. Absage und Verschiebung
    Das ZAFI behält sich vor, Kurse kurzfristig abzusagen oder zu verschieben. Es haftet nicht für eventuell daraus entstehende Kosten oder frustrierte Aufwendungen. Im Falle einer Absage des Kurses oder Seminars – sohin ohne neuem Termin innerhalb eines Kursjahres – wird die bereits erhaltene Kursgebühr rückerstattet. 
    Im Falle einer Verschiebung wird der Teilnehmer/die Teilnehmerin automatisch für den Kurs bzw. das Seminar zum neuen Kurstermin angemeldet. Sollte der Teilnehmer/die Teilnehmerin den neuen Termin nicht wahrhaben können, muss eine Stornierung hierfür durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin über die Plattform der Webseite www.zafi.at erfolgen. 

    Wird der Kurs bzw. das Seminar um mehr als 45 Kalendertage gegenüber dem ursprünglichen Termin verschoben, sind die Stornobedingungen bzw. deren Fristen von „5. Stornierung“ anzuwenden. Bei Verschiebungen von unter 45 Kalendertagen gegenüber dem ursprünglichen Termin ist eine kostenfreie Stornierung bis 15 Kalendertage vor Kursbeginn möglich. Bei Stornierungen zwischen dem 14. bis einschließlich dem 7. Kalendertag vor Kursbeginn beträgt die Stornogebühr 50% der Kursgebühr. Bei Stornierungen zwischen dem 6. bis einschließlich 1. Kalendertag vor Kursbeginn 75% der Kursgebühr. Danach bzw. bei Nichterscheinen zum Kurs oder Seminar beträgt die Stornogebühr 100%.
     

  7. Rücktritt durch das ZAFI
    Das ZAFI behält sich das Recht vor, bei Vorliegen wesentlicher, etwa in der Person des Teilnehmers/der Teilnehmerin liegenden Gründe, Teilnehmer oder Teilnehmerinnen vom Veranstaltungsbesuch auszuschließen und vom Vertrag zurückzutreten. 
    Eine bereits erhaltene Kursgebühr wird in solchen Fällen aliquot in Form einer Gutschrift über die Kursgebühr rückerstattet. Für den Wert der Gutschrift kann sodann ein anderer Kurs beglichen werden.
     

  8. Teilnahme
    Der Kurs bzw. das Seminar findet am angegebenen Kursort statt. Für die Teilnahme ist das Ticket erforderlich, welches Ihnen mit der Anmeldebestätigung zugesendet wurde. Wir ersuchen Sie, dieses elektronisch oder in ausgedruckter Form beim Eintritt vorzuweisen.
     

  9. Teilnahmebestätigung
    Jeder Kursteilnehmer erhält nach Kursabschluss eine Teilnahmebestätigung. Die Anrechenbarkeit der Kurse für das Zahnärztliche Fortbildungsprogramm der Österreichischen Zahnärztekammer wird als ZFP-Punktwert, die Anrechenbarkeit der Kurse für das Fortbildungszertifikat für zahnärztliche Assistentinnen und Prophylaxe-Assistentinnen der Österreichischen Zahnärztekammer wird als FBZ-Punktwert ausgewiesen.
    Die Teilnahmebestätigung wird bei vollständigem Kursbesuch (= 100% Anwesenheit) nach Ende des Kurses bzw. Seminars per E-Mail zugesendet.
     

  10. Studierende
    An bestimmten, ausgewiesenen Kursen können Studierende der Zahnmedizin, nach Maßgabe der Plätze, zu einem reduzierten Preis teilnehmen. Für Studierende können nach derzeitigem Stand der Fortbildungsrichtlinie keine ZFP-Punkte vergeben werden.
     

  11. Ton- und Bildaufzeichnungen
    Ton- und Bildaufzeichnungen sind erlaubt, Videomitschnitte sind grundsätzlich nicht gestattet, es sei denn, es liegt eine schriftliche Zustimmung des Vortragenden hierzu vor. Urheberrechte Dritter dürfen davon nicht berührt werden.
     

  12. Theorielehrgänge für die Zahnärztliche Assistenz (Grundausbildung zur ZAss)
    Den Theorielehrgängen geht ein Anmeldeverfahren voraus. Dieses beginnt mit der Anmeldung zum Aufnahmeverfahren eines Jahrganges und einer bestimmten Klasse. Die Anmeldung hierfür erfolgt über die Plattform der Webseite www.zafi.at.
    Im Zuge des Anmeldevorganges für das Aufnahmeverfahren sind die Daten der Teilnehmerin/des Teilnehmers vollständig anzugeben, ebenso die Daten des Rechnungsempfängers. Mit der Anmeldung ist die Anmeldegebühr iHv Eur 300,00 zu entrichten. 

    Eine Stornierung der Anmeldung für das Aufnahmeverfahren erfolgt über die Plattform der Webseite www.zafi.at. Bei einer Stornierung der Anmeldung bis 4 Wochen vor Beginn des Aufnahmeverfahrens – dieses beginnt mit der Verständigung bzw. Einladung zum Aufnahmeprozedere per E-Mail – wird eine Bearbeitungsgebühr von Eur 50,00 einbehalten. Bei einer späteren Stornierung oder der Nichtteilnahme am Aufnahmeverfahren verfällt die gesamte Anmeldegebühr von Eur 300,00.

    Das Aufnahmeverfahren setzte sich nach der Anmeldung mit der Bekanntgabe der Stammdaten der Teilnehmerin/des Teilnehmers fort. Hierzu werden den Teilnehmerinnen/Teilnehmern zeitgerecht die Zugangsdaten zugesendet. Eine gültige E-Mail-Adresse, die bereits im Anmeldevorgang bekanntgegeben werden musste, ist hierzu die Voraussetzung. Im Anschluss findet der Aufnahmetest und ein persönliches Interview statt.
    Wurde das Aufnahmeverfahren positiv abgeschlossen, ist eine Aufnahme in diesen Jahrgang und die Klasse möglich. Hierzu ist die Anmeldung über die Plattform der Webseite www.zafi.at erforderlich. Die Anmeldegebühr wird in diesem Falle mit der Lehrmittelgebühr gegengerechnet, die sodann nicht mehr fällig gestellt wird.
    Wurde das Aufnahmeverfahren negativ abgeschlossen, kann dieses im darauffolgenden Semester wiederholt werden. Die Anmeldegebühr wird hierbei nicht erneut fällig.

    Mit Beginn des ersten Semesters werden 50% der Ausbildungsgebühr in Rechnung gestellt, welche online zu begleichen ist. Die weiteren 50% der Ausbildungsgebühr für das 3. und 4. Semester sowie die kommissionelle Abschlussprüfung  werden am Beginn des 3. Semesters fällig. 

    Wenn die Teilnehmerin/der Teilnehmer trotz Aufnahme nicht zu Beginn der Ausbildung erscheint bzw. diese nicht beginnt, verfällt die Aufnahmegebühr von Eur 300,00.
    Beendet die Teilnehmerin/der Teilnehmer die Ausbildung während eines Semesters bzw. bleibt dieser grundlos fern, so verfällt die bereits geleistete Ausbildungsgebühr zur Gänze bzw. wird diese fällig.
     

  13. Haftungsausschluss
    Für abweichende Inhalte und Druckfehler wird keine Haftung übernommen. 

    Es wird keine Haftung für persönliche Gegenstände der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer übernommen. Das ZAFI haftet nicht für das Verhalten bzw. ein allfälliges Fehlverhalten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander.

    Den Anordnungen des Personals des ZAFI ist Folge zu leisten. Die örtlichen Haus- und Brandschutzordnungen sowie eventuelle Schutz- und Hygienemaßnahmen sind integraler Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
     

  14. Gerichtsstand
    Gerichtsstand ist das sachlich und örtlich zuständige Gericht in Österreich.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN