ZAFI - Fortbildungsprogramm ZAss 2022

8 ***NEU***NEU***NEU***NEU***NEU*** Nach der kommissionellen Abschlussprüfung zur ZASS gleich zur LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG „ZAHNÄRZTLICHE FACHASSISTENZ“ Das ZAFI bietet den AbsolventInnen der ZASS-Lehrgänge des Zahnärztlichen Fortbildungsinstituts ab dem Jahr 2022, die Möglichkeit eines außerordentlichen Antritts zur Lehrabschlussprüfung an. Durch die Lehrabschlussprüfung eröffnen sich folgende Möglichkeiten: Berufsreifeprüfung: • Das Absolvieren einer Berufsreifeprüfung ermöglicht einen uneingeschränkten Zugang zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen, Akademien und Kollegs. Ein Studienwechsel ist jederzeit möglich.  • Voraussetzung dafür, die Berufsreifeprüfung ablegen zu können ist die Absolvierung einer beruflichen Erstausbildung (z.B. Lehrabschluss, berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege). Bevor Prüfungen absolviert werden können, ist ein Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule einzubringen.  • Die Berufsreifeprüfung besteht aus vier Teilprüfungen (Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache, Fachbereich). Die Prüfung im Fachbereich bezieht sich immer auf die berufliche Erstausbildung. • Die Prüfungsvorbereitung kann im Selbststudium, im Fernstudium oder im Rahmen von Vorbereitungslehrgängen (Erwachsenenbildungsinstitutionen, Schulen für Berufstätige, Schulen im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit) erfolgen.  Studienberechtigungsprüfung • Die Studienberechtigungsprüfung ermöglicht den Zugang zu einem bestimmten Universitäts-, Hochschul- oder Fachhochschulstudium, zu einem bestimmten Kolleg oder einer Pädagogischen Hochschule. • Die Voraussetzungen sind das Mindestalter von 20 Jahren, die Staatsbürgerschaft eines EWR-Mitgliedstaates, der Nachweis von einer zu dem angestrebten Studi­ um passenden beruflichen oder außerberuflichen Vorbildung • Die Studienberechtigungsprüfung ermöglicht nur Zugang zu der Ausbildungsform, für welche die Studienberechtigungsprüfung speziell abgelegt wurde. Das Wechseln des Studiums ist nur eingeschränkt möglich. Bei Studien mit Aufnahmeverfahren ist die erfolgreiche Ablegung der Studienberechtigungsprüfung noch keine Garantie für die Aufnahme in das gewählte Studium. Voraussetzungen für einen Antritt gemäß BAG § 23 Abs.5 lit. A zur Lehrabschlussprüfung: • Der Prüfungskandidat muss älter als 18 Jahre alt sein • Nachweis über den positiven Abschluss der 3-jährigen Ausbildung in der Zahnärztlichen Assistenz gemäß der ZASS-Ausbildungs­ verordnung – ZASSAV, BGBl. II Nr. 283/2013, am zahnärztlichen Fortbildungsinstitut

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA1MDQ=